Stellungnahme zu der CT1-Technik

FAQ     Impressum    AGB    Reparaturen

Start        Produkte        Museum        Support

 

W48 Gehäuse abschrauben, Kabelfarben von den abgenommenen Kabeln aufschreiben, Nummerschalterkabel abschrauben, Nummernschalter ausbauen, Fingerlochscheibe abschrauben, Handapparatekabel abschrauben, Anschlusskabel abschrauben, Sprengring von der Gabestange abnehmen, Gabelträger abschrauben, Nummernrahmen abnehmen wenn man ihn dabei nicht kaputt macht, Bakelitteile mit Polierscheibe und Polierstein Unipol hellblau polieren, darauf achten das das Bakelit nicht zu heiss wird und das das Gehäuse sich nicht in der Polierscheibe festhakt.
Verschmutzte Handapparatekabel aus Stoff oder Kunststoff im Stoffbeutel bei 30°C in der Waschmaschine waschen.
Nummernschalterkontakte abschrauben, Nummernschalterkontakte und Gabelumschaltkontakte mit einer kleinen rotierenden Messingbürste reinigen, Glocken abschrauben und mit Fensterklar oder mit Lackreiniger (Auto) reinigen, vorsichtig Teile der Grundplatte reinigen (Fensterklar), alle Teile von der Grundplatte losschrauben, alle Teile mit Kabelbaum vorsichtig von der Grundplatte schieben, Grundplatte reinigen, Teile mit Kabelbaum weiter sehr vorsichtig reinigen und wieder auf Grundplatte anschrauben, schwarzes Teil welche die Gabelumschalter bewegen leicht mit Vaseline einstreichen, Gehäuseteile mit einem weichen Tuch nach bzw. sauber polieren, Gabelstange leicht mit Vaseline einstreichen, Nummernrahmen, Gabelträger und Gabel montieren, Gehäusekappe jetzt provisorisch auf Grundplatte aufsetzen, nun wird der Gabelumschalter geprüft, durch das Loch in dem der Nummernschalter befestigt war schauen wir nun auf die Gabelkontakte und bewegen die Gabel auf und ab die Kontakte müssen richtig öffnen bzw. schliessen. Gehäuse wieder abschrauben, Glocken leicht anschrauben und so verdrehen das der Schlegel die Glocken gerade nicht berührt, Schrauben festziehen und Schlegel am Magnet betätigen um den schönen Klang zu prüfen.
Nummernschalter soweit wie möglich reinigen, das Stoffkabel zu den Kontakten mit einem Ohmmeter überprüfen, es sollten nur ein paar Ohm sein, notfalls eine neue Kunststoffleitung anlöten. Ein bisschen Vaseline auf die schnelllaufende Impulscheibe auftragen die den Impulskontakt (nsi) betätigt und etwas Vaseline auf die Nockenscheibe die den anderen Kontaktsatz (nsi, nsa) antreibt. Nun wird die Ablaufgeschwindigkeit und das Impulspausenverhältnis mit einem Nummernschalterprüfgerät überprüft, da die wenigsten eines besitzen, der Ablauf der Null dauert 1,2 Sekunden, oder man vergleicht die Ablaufgeschwindigkeit mit einem anderen Nummernschalter. Nummernschalter ins Gehäuse einbauen. Alle Kabel wieder anschrauben. Telefon testen wird man zu leise gehört benötigt man eine neue Mikrofonkapsel oder man versucht durch klopfen der ausgebauten Mikrofonkapsel die verklebten Kohlekörner wieder zu lösen.


06.04.2007 © Jens Lange

http://www.fernsprecher.info/html/w48_uberholung.htm

Friedrich Reiner
1881-2012
Telefonfabrik

Überholung des W48